Sonnenuntergang hinter den Kasseler Bergen

Start

Ihre Wohnung

Preise und Kontakt

Anreise

Impressum

Genießen Sie erholsame Urlaubstage in Ruhe und Natur



Landwehrhagen

Geschichte

Landwehrhagen, die südlichste Gemeinde Niedersachsens, direkt an der Grenze zu Hessen, liegt auf einer Hochfläche an der alten Landstraße zwischen Hann.Münden und Kassel.
Die erste Besiedlung der Gegend um Landwehrhagen muss schon 1500 vor der Zeitenwende erfolgt sein. Davon zeugen zahlreiche Hügelgräber in der Umgebung des Dorfes.
Auch die Römer werden vermutlich die Siedlung schon gekannt haben, denn die Marschkolonnen der römischen Legionäre unter Drusus müssen auf ihrem Weg nach Norden zum Römerlager bei Hedemünden hier durchgezogen sein.
In einer ersten urkundlichen Erwähnung vom 16. Januar 1356 bestätigt Herzog Ernst von Braunschweig das Eigentumsrecht der Kirche St. Peter zu Landwehrhagen über die Fulda-Fähre in Spiekershausen.

Aktuell

Das Dorf mit ca. 2500 Einwohnern ist das Oberzentrum der Gemeinde Staufenberg, der 10 Dörfer des sogenannten "Obergerichtes" angehören.
Die Region am Rande des Kaufunger Waldes/Reinhardswaldes - des größten zusammenhängenden Waldgebietes Deutschlands - bietet Ihnen klimatisch und strukturell günstige Bedingungen für einen erholsamen und preisgünstigen Urlaub.
Durch die zentrale Lage mitten in Deutschland sind die Anfahrtswege kurz.

Natur pur, unzählige Wander- und Fahrradwege, zahlreiche Freizeit- und Erholungsaktivitäten lassen kaum Wünsche offen.
Neben dem Golf-Club Gut Wissmannshof (mit ausgezeichnetem Restaurant) und der Tennisanlage in Landwehrhagen werden in allen Ortsteilen Sportplätze unterhalten.
Segelfliegen am großen Staufenberg, Schieß- und Reitsport, Radfahren, Barfußjogging oder einfach nur Wandern unter anderem auf einem 1,7 Km langen Barfußpfad bei Nienhagen eröffnet eine Sinneswelt, die vielen Menschen bisher verschlossen war.
Die zentrale Lage zu bietet eine Vielfalt kultureller Einrichtungen und Einkaufsmöglichkeiten.